Kultur und Wein

das beschauliche Magazin


 

Zeitgeschichte einmal anders: Karikaturen aus Österreich

Ist Karikatur Kunst? Warum nicht?

Wieder steht man vor der großen, noch nie zufriedenstellend beantworteten Frage: Was ist Kunst? Jeder, der sich auf diesem Feld betätigt, macht diesen Begriff für sich geltend – und bestreitet vehement, dass alles andere ebenso Kunst sei. Die einzigen Künstler, die so gar nicht auf ihr Künstlersein pochen, sind die Karikaturisten. Sie sehen sich als Chronisten der Zeitgeschichte, was sie auf das Papier zaubern, ist voller Inhalt und verständlich, und das Schlimmste überhaupt, sie bringen die Menschen (mit Ausnahme der meisten ihrer Modelle) zum Lächeln. So was kann doch nicht Kunst sein!

Illustrationen aus dem Buch ALLES BESTENS © Molden Verlag

Bilder zum Vergrößern anklicken

Ein Blick in das nun im Molden Verlag erschienene Buch gibt ganz allein von sich aus eine Antwort, oder mit den Worten der Herausgeberin Maria Schuster in der Einführung fein ausgedrückt: Wie für jedes andere Kunstwerk braucht es für eine Karikatur eine künstlerische Ebene sowie die Fertigkeiten und Werkzeuge eines Künstlers. Dabei macht es keinen Unterschied, ob der Künstler (mit dieser Anrede fühlt sich hoffentlich keiner der Karikaturisten herabgesetzt) in wenigen Federstrichen oder in aufwändig altmeisterlicher Technik seine Opfer aufzuspießen versteht.

ALLES BESTENS ist der Titel und allein diese beiden Wörter sind schon Satire, zumal sie sich auf Österreich beziehen und es sich bei den Helden auf den Illustrationen zu größten Teil um Politiker seit den 1960er Jahren handelt. Viele von ihnen, und es soll da keinem Ungustl durch Nennung seines Namens zu viel Ehre widerfahren, kennt man in den dargestellten Posen. Ihre (satirischen) Porträts waren einst Tagesgespräch, ob mit falschem Sixpack oder Vampirzähnen, und sie, die Bilder, kommen nun, nachdem man das tagespolitische Drumherum vergessen hat, recht gut mit sich selbst zurecht.

 

ALLES BESTENS kann durchaus aber auch ernst gemeint sein. Das Buch ist tatsächlich eine umfassende, und vor allem eine sehr g´scheite Rückschau auf die jüngere Karikaturgeschichte Österreichs. Die Meister der Zunft, ihr Werkzeug und ihre Techniken werden vorgestellt. Zudem verfolgt es die Historie dieser Kunstgattung zurück bis an seine Anfänge im Italien des 16. Jahrhunderts und versucht sich erfolgreich an einer Definition der Karikatur. Keine Angst, der Text ist kurz und auch für Lesefaule zu bewältigen. Der viel größere Rest sind einfach Bilder, oder anders gesagt, Zeitgeschichte in seiner präzisesten und gleichzeitig unterhaltsamsten Form.


Maria Schuster (Hg.) ALLES BESTENS Karikaturen & Cartoons aus Österreich.

Molden Verlag 2012. ISBN 978-3-85485-313-8,

Preis €25,-


 

Statistik