Kultur und Wein

das beschauliche Magazin


Weingut R&A Pfaffl: vom Weinviertler Stetten in die Welt

Das Imperium mit Familiensinn

Wie ein Pfeil zeigt das Etikett schräg nach oben. Seine markante Form hebt das Weingut Pfaffl von vielen anderen Mitbewerbern weltweit ab, sowohl in den Regalen großer Supermärkte als auch auf den Weinkarten erstklassiger Restaurants. Mit 70 Prozent Exportanteil ist Pfaffl Botschafter des Weinlandes Österreich und hat damit entsprechende Verantwortung übernommen, sowohl draußen in der Welt, wo gnadenlos nur das Beste als gut akzeptiert wird, wie auch im eigenen Land, wo Kritik bekanntlich locker sitzt.

 

Die Entscheidung zu höchster Qualität in großem Stil hat Roman Pfaffl sen. getroffen. Aus einem dreiviertel Hektar Rebfläche in Stetten bei Korneuburg Ende der 1970er Jahre wurden rund 80 ha. beste Lagen, verteilt auf das südliche Weinviertel und Wien. 1989 wurden zum Beispiel die damals schon legendären „Seewann´schen Lagen“ angeschafft, eine der wenigen Terrassenlagen im sanft hügeligen Weinviertel. Seit 2000 werden die Premiumlage Hochfeld von Schlossweingut Bockfliess und seit 2004 in Stammersdorf Herrenholz und Praschen bewirtschaftet.

Bilder zum Vergrößern anklicken

 

Panorama: Nobler Barriquekeller

l.g.o.: Der Weißgipfler, besser bekannt als Gründer Veltliner

l.o.: Riede Hundsleiten bei Stetten

l.u.: Schloss Bockfließ

l.g.u.: Roman Pfaffl jun. im Weingarten

r.o.. Roman Pfaffl Junior und Senior

r.: Vereint bei Pfaffl: modernste Kellertechnik und Kunst

r.u.: Weinblüte in der Hundsleiten

r.g.u.: Rosen im Weingarten oberhalb von Stetten

Geographisch gesehen erscheint das Weingut wie ein Fleckerlteppich, verstreut auf zehn verschiedene Gemeinden. Für Pfaffl macht diese Aufteilung aber Sinn. Durchaus spürbare Unterschiede im Klima und der jeweils optimale Boden für die einzelnen Sorten werden intensiv genutzt, denn, so Roman jun.: „Die Qualität wächst im Weingarten, du kannst es im Keller nur verschlechtern.“ Das heißt erstens vollkommen gesundes Traubenmaterial und zweitens in der Kellertechnologie auf dem letzten Stand sein, denn die Trauben wollen schonend verarbeitet werden.

 

Das Ergebnis sind große Weine wie der Grüne Veltliner DAC Reserve von der sandigen Hundsleiten. Mit der Lese (selbstverständlich per Hand) kann dort bis zum November zugewartet werden. Hohe physiologische Reife, trotz des späten Zeitpunktes noch genügend Säure und an die 20 KMW, eine Maischezeit von acht Stunden und Gärung sowie Lagerung zu jeweils 50% in Stahl und Holz ergeben einen hochkomplexen, lang anhaltenden Weißwein mit großem Tiefgang. Dem St. Laurent wiederum behagt der Löss in der Riede Altenberg und dem Weißburgunder das bereits pannonische Klima in den Nussern mit dem freien Blick auf das Marchfeld nach Osten.

Mit dem Einzug am Bisamberg wird bei Pfaffl also auch Wiener Wein hergestellt, zum Beispiel Wien.1, streng genommen eine Cuvée „und kein klassischer Gemischter Satz. Weil die einzelnen Sorten reihenweise ausgepflanzt, sortenrein gelesen und ausgebaut werden“, räumt Roman Pfaffl jun. ein. Es erscheint ihm jedoch vernünftiger, die teils extrem verschieden reifenden Sorten Riesling, Grüner Veltliner und Pinot Blanc zur jeweils passenden Zeit und damit Trauben in optimalem Zustand zu ernten.

 

Der junge Mann hat gleichzeitig mit den Wiener Weingärten von seinem Vater die Leitung des Weingutes und die Begeisterung für das Weinmachen übernommen. Vater Pfaffl, der sich überbetrieblich für den Weinviertel DAC engagiert, ist daheim noch genau so aktiv wie der Rest der Familie, zum Beispiel Opa Roman Pfaffl oder Heide, die Schwester von Roman jun., die Büro und Marketing schupft. Ihrer Idee ist übrigens das noble Interieur des Barriquelagers zu verdanken. Mit rauschenden Springbrunnen beim Eingang und Kristalllustern über den Reihen französischer Eichenfässer ist es in seiner Art wohl einmalig.

Weine aus dem Hause Pfaffl gibt es unter dem ursprünglichen Namen R&A Pfaffl, unter der Marke Schloss Bockfliess und seit einiger Zeit auch unter „the-dot“, einem flotten jugendlichen Label mit Austrian Pepper, Austrian Cherry und Austrian Rose, verlässliche Qualität angesiedelt in einem preismäßig durchaus günstigen Preissegment.