Kultur und Wein

das beschauliche Magazin


Eröffnungsausstellung, Ausstellungsansicht

Eröffnungsausstellung, Ausstellungsansicht

SOHO in Ottakring Ein Ort neuer Ideen am Rand der Stadt

Eröffnungsausstellung, Ausstellungsansicht

Eröffnungsausstellung, Ausstellungsansicht

Kultur ist eine weite Hose, in die alle reinpassen sollen

Der Gemeindebau Sandleitenhof war zur Zeit seiner Entstehung (1924-28) eine Stadt in der Stadt, hart am Rand zu Weinbergen und Wienerwald gelegen. Aber in Ottakring gab es genügend Arbeit und damit Zuzügler, die in den Fabriken ihr Auskommen fanden und, Pendeln war noch nicht en vogue, gleichzeitig an Ort und Stelle leben wollten. Zur vollkommenen Infrastruktur gehörte es im Roten Wien, dass die dort wohnende Arbeiterschaft neben dem täglichen Bedarf auch ein geistiges Angebot in unmittelbarer Nähe vorfand. So gab es unmittelbar über dem Waschsalon gelegen auch einen Theater- bzw. Kinosaal, der niveauvolle Unterhaltung bot und gleichzeitig der Gemeinschaft als Versammlungsraum diente. Das Proletariat sollte mit Bildung erreicht werden und sich damit emanzipieren, so wollte es damals die Politik der Stadt.

Die Zeit eilte über diese idealistischen Vorhaben dahin, die Bewohnerschaft des Gemeindebaus veränderte sich grundlegend und statt dem Greißler ums Eck kamen die Supermärkte. Gemeindebau und Nahversorgung waren längst keine notwendige Einheit mehr. So verkamen auch Kino und öffentliche Badeanstalt. Nach Jahrzehnte langem Brachliegen wurde nun damit begonnen, die Räumlichkeiten wieder zu aktivieren. Seit Herbst 2020 wurden sie von Architekt Kurt Smetana und seinem Büro von Grund auf saniert und den Erfordernissen der Gegenwart mit Heizung, Elektrik und sanitären Einrichtungen angepasst. Ins Tröpferlbad ist nun die Kultur eingezogen. Unter der Bezeichnung SOHO-STUDIOS wurde in elf neuen Räumen die künstlerische Arbeit aufgenommen, um, wie Kathrin Gaál, Vizebürgermeisterin Wiens, gut gemeint feststellt, „das kulturelle Angebot dauerhaft in der Nachbarschaft zu etablieren.“

Eröffnungsausstellung, Ausstellungsansicht

Eröffnungsausstellung, Ausstellungsansicht

Eröffnungsausstellung, Ausstellungsansicht

Eröffnungsausstellung, Ausstellungsansicht

Die Eröffnung fand am 12. Oktober 2021 statt. Als Motto steht an diesem Neubeginn eine alte Frage: Wie ist das mit dem guten Leben? Studierende der Lehrveranstaltung künstlerische und kollaborative Praxis des Instituts für das künstlerische Lehramt (ja, so ausführlich heißt und definiert sich diese Einrichtung) haben dazu eine Ausstellung gestaltet und eigens Werke dafür geschaffen. Programmatisch hängt eine sehr weite Hose im Zentrum. Die Erklärung dazu gibt es auf einer Zeichnung an der Wand daneben. In diesen großzügig geschnittenen Jeans hat vieles Platz. Die Säcke vorne sind die Eingänge, die beiden Taschen am Hintern stehen für Küche und Büro, im linken Hosenbein stecken Wohnen und Gäste und im rechten Atelier und Lager. In anderen Arbeiten werden Fragen aufgeworden wie: Wonach streben Menschen, die das Glück finden wollen? oder: Lässt sich das Glück herstellen? Ist Glück eine Frage der individuellen Leistung? und einiges mehr.

Eröffnungsausstellung, Ausstellungsansicht

Eröffnungsausstellung, Ausstellungsansicht

Es sind durchwegs junge Menschen, die derart ambitioniert an eine Verbesserung ihrer Welt geschritten sind. Sie glauben noch daran, dass Glück nur in der Gemeinschaft mit anderen, eben im sozialen Austausch erlebt werden kann. So gibt es Installationen, Zeichnungen, Fotos, Postkarten und ein Video, die teilweise auf „dialogischen Interventionen“ mit der Bewohnerschaft Sandleitens basieren. Drinnen kann in sechs Ateliers Kreativität ausgelebt und in einem Unterrichtsraum für die „kunstschule.wien“ Töpfern gelernt werden. Es wird auch hinausgegangen, um ein PARA_DEIS zu schaffen, mit Saatgutarchiv, einer Kartographie der hier wachsenden Kräuter und dem Willen, im Rosenacker einen Garten Eden im Sandleitenhof herzustellen. Das sollte reichen, um dem Ziel eines glücklichen Lebens dank SOHO in Ottakring näher zu kommen.

SOHO Studios Logo

Statistik