Kultur und Wein

das beschauliche Magazin


 

Der Traum von einer Welt ohne Waffen, Religionen und ohne Internet

Bis der Tod euch rettet

Fast 700 Seiten versprechen sattes Lesevergnügen und halten es auch, soviel darf vorweg gesagt werden; packendes Vergnügen, weil es mit immer neuer Spannung verbunden ist, bis man endlich weiß, wer und warum die Welt…; aber das darf nun doch nicht verraten werden.

Mit dem Roman „Bis der Tod euch rettet“ hat Christian Gruböck, er lebt in der Nähe von Wien, einen beachtlichen Erstling vorgelegt. Es geht um das Glück, das der Menschheit mit Gewalt aufgezwungen werden soll; in Gestalt einer Welt ohne Waffen, Religionen, Kriege und ohne Internet.

 

Das weltverbessernde Genie und dessen Weg zur idealen Welt wurden vom Autor erdacht. Die übrigen Figuren des Romans, ob Terrorist oder Showmaster, sind Gestalten unserer Realität. Vorbilder gibt es genug. Überdies bot das Weltgeschehen der letzten paar Jahrzehnte ausreichend Gelegenheit, alle und alles zusammen in dieser großen Handlung zu verquicken.

Gruböck hat dafür etliche Jahre in gründliche Recherche investiert und genügend Sorgfalt in die detaillierten Beschreibungen gelegt, mit denen er einerseits den Leser fesselt, ihm andererseits genügend Freiraum für das eigene Kino im Kopf lässt.

 

Erschienen ist der Thriller „Bis der Tod euch rettet“ im Wieser Verlag (Klagenfurt/Celovec) im Oktober 2010 und durfte die zweite Auflage bereits im Februar 2011 feiern. ISBN 978-3-85129-883-3, Preis € 29,90.