Kultur und Wein

das beschauliche Magazin


 

Puremonde: Deutschlands jüngste Premium-Sektmarke

Lust auf einen „neuen“ Sekt?

Wie das? Wein oder Sekt kann jung oder alt sein, aber neu? Doch! Zumindest die Marke. Andreas von Rosen, ursprünglich Banker, hat, wie man in nördlichen deutschen Breiten zu sagen pflegt, das Rheingauer Weingut Friedrich Altenkirch „auf Vordermann“ gebracht. Der Erfolg hat ihn bestärkt, sich nun unter dem Label Rosen & Rosen mit einer eigenen Premium-Marke selbständig zu machen und hervorragende Rieslingsekte anzubieten.

zur virtuellen Verkosstung Flasche anklicken!

Angeboten werden zurzeit die beiden Puremonde-Spezialitäten Perles und Grande Perles. „Kompromisslose Spitzenqualität durch größtmögliche Unabhängigkeit und strikte Selektion, das ist die zentrale Idee hinter der Marke Puremonde“, so Geschäftsführer Andreas von Rosen: Hochwertige Weine von ihm persönlich bekannten Winzern aus ganz Deutschland werden gemeinsam mit einer renommierten Sektkellerei zu Spitzen-Schaumweinen ausgebaut.

Wie kommt nun ein Banker erstens zum Wein und zweitens zum eigenen Sekt? Bei von Rosen ist es Leidenschaft, oder wie er selber sagt: „Es hat mir großen Spaß gemacht, Altenkirch zu dem zu machen, was es heute ist. Es war eine Herausforderung, die Weine und Schaumweine aus Steillagen nicht nur in Deutschland, sondern auch im Ausland zu etablieren.“ Nun brennt er darauf, die Puremonde Sekte nach seinen eigenen Vorstellungen zu verwirklichen.

 

Wann hat man als genießender Beobachter schon Gelegenheit, eine wirklich neue Marke zu probieren?! Man sollte sie nützen, um mit Spannung zu verfolgen, wie sich die Sekte von Rosen & Rosen in ihrer Qualität behaupten und auf dem Markt durchsetzen. Die Aussichten sind in beiden Fällen nicht schlecht. Seine unternehmerische Ader kommt ihm dabei ebenso zugute wie die Erfahrung aus sieben gelungenen Arbeitsjahren mit Wein und Sekt.