Kultur und Wein

das beschauliche Magazin


Ein Schuss am Wörthersee Ensemble © Franziska Steiner

EIN SCHUSS AM WÖRTHERSEE aus mordswitziger Pistole

Christian Rovny , Leonie Reiss, Hubert Wolf © Franziska Steiner

Lachen und Leiden im Büro eines rührigen Künstleragenten

Gitti Krauthamster, die patscherte Kellnerin vom Land, hätte das absolute Zeug zur großen Naiven. Zumindest ist davon der Agent Hans Sigfried Felder überzeugt. Mit einem herzförmigen Luftballon und einigen Drinks in einer Bar hat er sie in sein Büro gelockt, um dort ungestört ihr Talent überprüfen zu können. Dieses besteht in der Hauptsache in einem Dirndl mit appetitanregender Köperfüllung und gesegneter Dummheit, die sich aber just an der Stelle zur Raffinesse entwickelt, wenn er ihr zu nahe kommt. Als Routinier der Besetzungscouch hat er den passenden Text zum Vorsprechen und vor allem keine Eile, um die kleine Sprödigkeit doch ins Bett zu bekommen. Schließlich ist er ja so selbstlos, aber nur wenn er auch was davon hat. Das pikante Vorhaben wird jedoch empfindlich gestört. Nach und nach tauchen seltsame Gestalten auf wie ein Privatdetektiv, der zufällig auch Felder heißt und nun der Nachbar des gleichnamigen Agenten ist. Hinter dem ist die Mafia her, die er in einem schwulen Schauspieler vermutet, der ausgerechnet für eine Rolle in „Mord im Büro“ ein Vorsprechen hat.

Hubert Wolf, Anja Waldherr © Franziska Steiner

Der wiederum glaubt in der Sekretärin Cordula Faber einen ebenfalls angesagten Frauenimitator zu erkennen und verärgert damit selbstverständlich gründlich dieses Vollweib, das nebenbei die eifersüchtige Geliebte des Agenten ist und nur wenig Abneigung zeigt, sich auch mit dem Detektiv einzulassen. Es gibt sogar einen echten Killer, der in dem mittlerweile entstandenen Tohuwabohu zwangsläufig den Durchblick verlieren muss. Dass der wiederum nicht der Giovanni aus Napoli, sondern eine Giovanna ist, überringelt wiederum der liebesbedürftige Agent zu spät, nämlich erst nach der Unterschrift für die Hauptrolle in der TV-Serie „Ein Schuss am Wörthersee“ und einem innigen Kuss der Mafiosa.

Christian Rovny © Franziska Steiner

Wolfgang Equilutz, ein wahrer Meister der Komödie, hat aus diesem Chaos an vertauschten Geschlechtern, kuriosen Verwechslungen und charmant abgeprallten Zudringlichkeiten eine Pistole geschaffen, aus der jeder Schuss ein Lacher ist. Dank Gregor Viilukas und GED kann man sich nun bis 1. Februar 2020 im Theater Center Forum köstlich daran unterhalten, nicht zuletzt wegen der Regie von Rudi Larsen, die ordentlich aufs Tempo drückt und dem Zwerchfell nur wenig Zeit zur Entspannung lässt.

Als der von seiner Ausstrahlung auf ambitionierte und vor allem weibliche Nachwuchstalente eingenommene Agent Hans Sigfried Felder darf Hubert Wolf sogar in Leiberl und Unterhose noch Bella Figura machen und williges Opfer von Gitti Krauthamster werden. Sich so dumm zu stellen und dabei doch so gerissen einen Mann an der Nase herum zu führen, das schafft nur Leonie Reiss. Wie gut, dass die resolute und mit anregenden Nahtstrümpfen angetane Cordula Faber nicht schon früher dahinter kommt, wer in dem mit einem Doppelbett ausgestatteten Büro versteckt ist. So aber vertrödelt Anna Zöch viel Zeit damit, den Privatdetektiv Rudolf Felder (Paul Barna) auf ihren Geliebten zu hetzen. Nur blöd, dass der Blut weder sehen noch hören kann und allein beim Wort rot einen Brechanfall bekommt. Er ist auch nicht gerade eine der Mutigsten, der sogar vor der Requisitenpistole eines Rüdiger von Lichterloh in die Knie geht und um Gnade winselt.

Christian Rovny gibt diesem Mimen mit deutlichem Hang zum Manne umwerfende Komik mit ins Vorsprechen, ganz ohne diese Menschen vom anderen Ufer zu verhöhnen (so zumindest der Eindruck eines kritischen Heteros). Zum Fürchten wäre Giovanna Mortadella, die mit echter Waffe ihren tödlichen Job erfüllen soll, wäre nicht hinter aufgeklebtem Schnurrbart und strengem Anzug die attraktive Anja Waldherr versteckt, die Hans Sigfried zwar lebendig, aber nachdenklich sich selbst überlässt.

Paul Barna, Anna Zöch © Franziska Steiner
Theater Center Forum Logo 600

Statistik