Kultur und Wein

das beschauliche Magazin


Seitensprung für zwei, Ensemble © Komödie am Kai

Seitensprung für zwei, Ensemble © Komödie am Kai

SEITENSPRUNG FÜR ZWEI Spatzi und Bärli auf verruchten Abwegen

Anke Zisak, Natascha Shalaby © Komödie am Kai

Anke Zisak, Natascha Shalaby © Komödie am Kai

Der launige Versuch, eine gut funktionierende Ehe zu retten

Warum tut man sich solche Freunde an? Das biedere Ehepaar Leah und Paul gerät in die Fänge der geschiedenen Simona, einer Spätstarterin in Sachen sexueller Freiheit, und dem Junggesellen Rudi, der mit seinen Amouren nur so um sich schmeißt. Außer der Tatsache, dass die beiden laufend auf Freiersfüßen wandelnden Invasoren im trauten Heim vor 24 Jahren die Trauzeugen waren, verbindet sie nur wenig mit Spatzi und Bärli. Die beiden sind hoch zufrieden mit ihrem unaufgeregten Dasein und gedenken, auf die Silberne Hochzeit zu warten. Nun müssen sie erfahren, dass ihre so grundsolide Zweisamkeit in höchster Gefahr schwebt und nur durch eine ganz bestimmte Therapie gerettet werden kann. Lars Altbaum und Dietmar Jacobs , zwei Autoren mit spitzer Feder und Spezialisten für geschliffenen Wortwitz, haben das „Lächerliche“ in einer solchen Situation erkannt. Sie arrangierten einen „Seitensprung für zwei“, der sich zwangsläufig zu einer Komödie auswachsen muss, wenn aus allerhand guten Gründen die prickelndste Sünde gegen Vernunft und Bequemlichkeit den Kürzeren zieht.

Seitensprung für zwei, Ensemble © Komödie am Kai

Seitensprung für zwei, Ensemble © Komödie am Kai

Sissy Boran hat diesen mittlerweile klassischen Lachschlager für ihre Komödie am Kai bearbeitet und durfte am 27. Oktober 2022 erfolgreich Premiere feiern. Verlassen kann sie sich dabei auf ein Ensemble, das die einzelnen Typen authentisch auf die Bühne bringt. Natascha Shalaby schmeißt als Simona mit einem Stringtanga um sich, der an ihrem Körper getragen angeblich Jahrzehnte jüngere Lover im Bett zum Wahnsinn treibt. Der windige Rechtsanwalt Rudi hat mit Robert Mohor einen Darsteller gefunden, dem man auf der Stelle abnähme, dass er im Paternoster des Rathauses spontan Beischlaf getrieben hat, wenn er nicht so ein Angeber wäre. Dagegen nehmen sich die liebe, gut gerundete Leah (Anke Zisak) und der mit Wohlstandswamperl gesegnete Paul (Rochus Millauer) tatsächlich unheilbar solide aus. Spatzi hat natürlich auf den Hochzeitstag mit Bärli vergessen, aber das wäre nicht weiter schlimm, wenn nicht..., ja, wenn nicht im Zimmer des Stundenhotels bei Paul statt der Männer fressenden Mandy die tugendhafte Friseurin Sandy (Lara Neversal) erschiene und in der Lasterkammer nebenan Adonis (Rafael Witak mit Tzatziki-Akzent) Leahs warme Mütterlichkeit einer schnellen Nummer vorzöge. Vor einer Zensur seitens der Sittenpolizei braucht also niemand Angst zu haben, aber es gibt genügend Spaß, um diesen humorigen Rettungsversuch einer ohnedies funktionierenden Ehe zu genießen.

Komödie am Kai Logo 600

Statistik