Kultur und Wein

das beschauliche Magazin


Oliver Arno, Maddalena Hirschal © barbara palffy

Oliver Arno, Maddalena Hirschal © barbara palffy

CORINNA & DAVID Eine vom Virus infizierte Lovestory

Maddalena Hirschal, Oliver Arno © barbara palffy

Maddalena Hirschal, Oliver Arno © barbara palffy

14 lange Tage Quarantäne dank Pizzabote und Tinder

Wer sich auf der Plattform Tinder findet, weiß noch längst nicht alles über das Date. Er, sie, beide haben sich eben zueinander geklickt und sehen sich irgendwann zum ersten Mal, wenn derlei Abenteuer auch gewagt sind, denn das Corona-Virus geht um und hat dem Land für ein paar Monate einen Ausnahmezustand der Kontaktlosigkeit verordnet. So geht es auch Corinna und David 19, so sein Tindername, die auf diese Weise Einsamkeit und Babyelefant austricksen wollten. Sie ist Kellnerin, die sich online als Künstlerin präsentiert, er ist Musiklehrer, der in Zeiten wie diesen gewohnt ist, per Zoom mit seinen Schülern zu kommunizieren und aus Bildschirm und Tasten eine Union geformt hat. Die Erkenntnis stellt sich schnell ein. Nach ein paar Minuten kommen beide drauf, dass sie so überhaupt nicht zusammenpassen.

Maddalena Hirschal © barbara palffy

Maddalena Hirschal © barbara palffy

Oliver Arno © Maddalena Hirschal © barbara palffy

Oliver Arno © Maddalena Hirschal © barbara palffy

David ist Veganer, Nichtraucher und von seltsamer Pedanterie, Corinna, ein chaotisches Temperamentsbündel, liebt Prosciutto und Salami. Trotzdem bestellen sie Pizza. Geliefert wird sie von einem infizierten Boten. Es kommt, wie es kommen muss. Ein Vertreter der Gesundheitsbehörde erscheint und verhängt über beide eine vierzehntägige Quarantäne – im selben Haushalt, eben in der Wohnung von David. Zwei Wochen sind zu lang, um einfach auf dem Sofa abgesessen zu werden. Es wird diskutiert, musiziert, gesoffen und fast verzweifelt. Erschwerend dazu kommt eine Liebesgeschichte, die aber leider nur einem der beiden Eingeschlossenen zugute kommt.

Oliver Arno, René Velázques, Maddalena Hirschal ©  barbara palffy

Oliver Arno, René Velázques, Maddalena Hirschal © barbara palffy

Der österreichische Schriftsteller René Freund hat sich „Corinna & David“ erdacht, als nach wie vor hyperaktuelles Bühnenstück, obwohl es erst nach etlichen von der Pandemie verschuldeten Verschiebungen am 28. Juli 2021 im Metropol, genauer gesagt, wegen Regenwetter im Metropoldi statt auf der Pawlatschen Premiere feiern durfte. Erhard Pauer führt Regie und kostet dabei die enervierende Länge dieser Quarantäne voll aus. Maddalena Hirschal und Oliver Arno, der übrigens großartig Klavier spielt, schaffen es dennoch, das Publikum zu unterhalten, immer wieder sogar Lacher zu generieren und in pointierten Dialogen den Zuschauern aus dem Herzen zu sprechen. Einen Sonderapplaus gibt es für René Velázques, der launig mit Viren belegte Pizza liefert. Es sind eben alle nur Menschen wie du und ich. Sie erkranken an Corona oder daten völlig falsche Partner, aber ihre Sorgen und Wünsche bleiben auch im bedrückenden Lockdown die selben wie in einer Zeit, die wir uns bald nicht mehr vorstellen können. Denn positiv ist heutzutage selten positiv!

Metropol Logo 350

Statistik